Activity week- Top or Flop?

Hey,

dieses Woche haben wir eine „aktivity week“ d. h. wir haben eine Woche lang keinen Unterricht, sondern immer etwas anderes.

Am Montag hatten wir „emergency first aid“ (Erste Hilfe). Eigentlich war es sehr cool und lustig, da unser Betreuer probiert hat, es „schülerfreundlich“ zu machen und hat nicht nur geredet, sondern wir haben kurze Filme geschaut und Rollenspiele gemacht. Es war die ersten 3 Stunden wirklich spannend, aber nachdem man gefühlte  7.000 Mal die stabile Seitenlage geübt hatte, hatte man die Schnauze voll. Deshalb war der Montag eher ein Flop.

Am Dienstag hatten wir einen „law day“ (Gerichtstag). Es kam extra ein Richter, der uns wahrscheinlich viel erklärt hat, aber ich habe kein Wort verstanden, weil er wirklich super schnell und mit einem echt starken Akzent geredet hat. Somit war ich das erste Mal an meine sprachlichen Grenze angekommen. Danach haben wir einen Film geschaut über das irische Gefängnis. Das war sogar recht interessant, da ich wenigstens etwas verstanden hab, aber meine Schulfreundin ist einfach dabei eingeschlafen, weil sie es so langweilig fand. 🙂 Nach dem Film haben wir dann über 2 Stunden eine Gerichtsverhandlung nachgespielt, was jetzt leider auch nicht spannend war, da ich die ganze Zeit nur einen Satz sagen musste:“Please raise your right hand and swear that you are saying the truth, the whole truth and nothing, but the truth“. Also war der Dienstag auch ein Flop.

Heute hatten wir einen „Matrix Imagination Day“ und es war sogar echt besser als erwartet. Wir haben verschiedene Themen bearbeitet z.B. effektiv Lernen, sich Selbst finden, Balance zwischen Schule und Freizeit und ähnliches. Außerdem haben wir kleine Rätsel gemacht bei denen man „umdenken“ musste. Mein Team hat sogar gewonnen und wir haben als Preis Marshmallows bekommen. Der Mittwoch war mit Abstand am spannensten also ein Top-Tag.

Morgen gehen wir Klettern. Darauf freu ich mich besonders, aber die anderen nicht so richtig, denn die meisten in meiner Klasse sind eher musikalisch als sportlich, aber jeder so wie er mag. 🙂

Eure Kathi

Ein Gedanke zu „Activity week- Top or Flop?

  1. Tja Rinchen, es scheint, als wärest du wirklich mal an deine sprachlichen Grenzen gekommen. Aber wenn man bedenkt, dass du erst einen Monat in Irland bist und selbstverständlich den überwiegenden Teil des Unterrichts folgen kannst (Französisch erwähnen wir jetzt mal nicht ?), dann ist das doch enorm!!
    Und die Erfahrung, dass, wenn jemand schnell spricht, man diesen schwer verstehen kann, ist (für dich ?) nicht unwichtig…
    LG, ich liebe deinen Blog und vermisse dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.